WKN / Aerosol verkaufen Rechte am Projekt Francofonte

Die WKN Windkraft Nord AG hat über ihre italienische Beteiligung Aerosol S.r.l. den sizilianischen Windpark Francofonte an die Allianz verkauft. Francofonte wird nun gemeinsam mit dem Anlagenlieferanten Vestas schlüsselfertig für die Allianz errichtet. Im Binnenland Siziliens, 50 Kilometer von Catania entfernt, werden die 24 Windenergieanlagen des Typs Vestas V90 mit je drei Megawatt Leistung als einer der ersten Windparks eines ausländischen Planers gebaut.

Dabei übernimmt WKN das so genannte Owners Engineering (Baubegleitung) für die Allianz. Außerdem wurde ein langfristiger Operations- und Maintenance Contract über die technische Betriebsführung unter-zeichnet.

Anfang 2006 starten die vorbereitenden Maßnahmen für die Errichtung der Anlagen. Im Sommer 2006 sollen die ersten Anlagen in Francofonte installiert werden;  Inbetriebnahme des gesamten Parks ist für April 2007 geplant.

Die Energieproduktion des 72-Megawatt-Parks deckt den jährlichen Verbrauch von insgesamt 46.000 italienischen Haushalten.

WKN Windkraft Nord AG projektiert seit vier Jahren Windparks in Italien über die Gesellschaft Aerosol S.r.l.  An Aerosol ist WKN zu 60 Prozent beteiligt. Francofonte ist nun das erste Projekt, das gebaut wird. Die Planungen für den Windpark begannen im Jahr 2001. "Mit einer Vision und einer noch größeren Portion Idealismus," ergänzt WKN-Vorstand Martinus Scherweit. Ein Partner wurde seinerzeit gesucht und gefunden; ein Joint-Venture gegründet. Die Aerosol ist seit Sommer 2001 für die Akquisition  von potenziellen Windparkflächen sowie für die Begleitung der Genehmigungsverfahren zuständig gewesen.

Es ist die erste Transaktion der Allianz-Gruppe seit ihrer strategischen Entscheidung, langfristig in erneuerbare Energien zu investieren. Die Windenergie gilt dabei als besonders wachstumsstark und als eine der Chancen im notwendigen Kampf gegen den Klimawandel.

Der nun veräußerte Windpark bildet den Einstieg in die weitere Realisierung italienischer Projekte. "Für unseren nächsten Park haben wir bereits eine Reihe wichtiger Genehmigungen erhalten," berichtet Martinus Scherweit. Darüber hinaus befinden sich weitere Projekte in der WKN/Aerosol Pipeline.

WKN Windkraft Nord AG

Die WKN AG projektiert, errichtet und betreibt bereits seit 1990 schlüsselfertige Windparks in Deutschland. Darüber hinaus expandiert die WKN AG auch ins europäische Ausland und ist mit Tochtergesellschaf ten in verschie-denen Ländern Europas und den USA international vertreten. Die WKN AG gehört zu dem innovativen Firmennetzwerk "Haus der Zukunfts energien" in Husum, das sich in Deutschland als festes Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien etablieren konnte.

Für Rückfragen steht Ihnen Catrin Petersen, Presse-sprecherin der BGZ-Gruppe, unter der Telefonnummer 048 41 – 89 44 516 zur Verfügung.

Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei. Beleg-exemplar erbeten.

WKN Windkraft Nord AG
Haus der Zukunftsenergien 
Otto-Hahn-Straße 12 – 16, D-25813 Husum

Tel. 04841 – 89 44 232, Fax 04841 – 89 44 225
www.wkn-ag.de

nach oben